Kursdetails

212.2510 IT-Sicherheitsbeauftragter

Beginn Di., 09.11.2021, 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer 6x
Kursgebühr 510,00 €
Kursleitung Knut Ries
Bemerkungen inkl. Skript
Voraussetzungen: E-Mail-Adresse, PC oder mobiles Endgerät, Browser (Firefox/Chrome), Kamera, Headset mit Mikrofon

*** Förderfähig mit dem Bayerischen Bildungsscheck,
Ausstellung noch bis zum 31.07.2021 möglich ***

Zielgruppe:
IT-Verantwortliche, Interessierte IT-Nutzer:innen

"Universität Gießen monatelang ohne Informationstechnik nach Virenbefall", "Stadt Frankfurt Opfer von Hackern", "Erheblicher Schaden im Bayerwald: Hacker legen Firmenserver lahm" oder "Hacker greifen US-Ölpipeline an". Diese Schlagzeilen liest man in letzter Zeit immer häufiger in der Presse. Oft werden bei diesen "Problemen" gravierende Schäden verursacht, die Einrichtungen und Betriebe sogar über einen längeren Zeitraum wesentlich beeinträchtigen, wenn nicht sogar lahmlegen können.
Was kann man dagegen tun? Wie sichert man die IT ab?

Mit diesem Kurs sollen IT-Verantwortliche und auch IT-Nutzer:innen die aktuell existierenden Gefahren kennenlernen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Sicherheitslücken zu erkennen und lernen, wie sie Fehler im Umgang mit der vernetzten Welt vermeiden können. Zudem sollen sie auch Kenntnisse darüber erhalten, wie technische Absicherungen Probleme verhindern können und warum eine gründliche Schulung der Mitarbeiter:innen auch im Bereich IT-Sicherheit unabdingbar notwendig ist.

Inhalte:
1. Ziele: Allgemeine Vorgaben, Gesetzliche Vorgaben (Datenschutzgrundverordnung, Datenspeicherung), Hard- und Software: Möglichkeiten und Grenzen, Firmenvorgaben, Kosten
2. Gefährdungen: Direkte Gefahren, Menschliches Fehlverhalten, Manipulation, Fälschung, Datendiebstahl, Spionage, Missbrauch von Berechtigungen, Schadsoftware, Programm-/Softwarefehler, Ressourcenmangel, Indirekte Gefahren, Brand, Beschädigungen, Vandalismus, Magnetismus, Staub, Rauch, Schmutz, Feuchtigkeit, Spannungsspitzen (Blitzschlag), Stromausfall, Technische Ausfälle, Schadsoftware, Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Backdoor, Scareware, Ransomware, Spyware, Makroviren, Bedrohungsanalyse
3. Technische Absicherung: Netzwerkauslegung, Router, Firewall, Demilitarisierte Zone, Proxyserver, Rechner, Rechnertypen, Betriebssysteme, Windows 10, Windows Server (2019), Linux, MacOS, Virtualisierung, Zubehör, USB-Sticks, Externe Festplatten
4. Organisatorische Absicherung, Verhaltensrichtlinien, Nutzung privater Hard- und Software, Aus- und Weiterbildung der Verantwortlichen, Aus- und Weiterbildung der Nutzer, Organisatorische Netzwerkabsicherung, Zugriffsregelungen, Anschlussüberwachung, WLAN-Konfiguration, Schutzsoftware, Passwortregeln, Internetnutzung, Einschränkungen der Internetzugänge, Sperren von Internetpräsenzen, Kontrollmöglichkeiten, Datensicherung (Backups), Sicherungsarten, Sicherungsmedien, Aufbewahrung der Sicherungen, Kontrollen, Überwachung Datenverkehr, Penetrationtests, Nutzung spezieller Software, Dokumentation

Der Kurs wird in Kooperation mit der vhs Arberland durchgeführt und findet im virtuellen Klassenzimmer statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie via Email, Anmeldeschluss 3 Werktage vor Kursbeginn.





Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
09.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online
Datum
11.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online
Datum
16.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online
Datum
18.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online
Datum
23.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online
Datum
25.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Online