Kursdetails

221.1003 Vortrag: Schicksale in unserer Heimat zum Ende des 2. Weltkriegs

Beginn Do., 07.04.2022, 19:00 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr 0,00 €
Kursleitung Josef Schlecht

Schicksale zum Ende des 2. Weltkriegs 1945. Soldaten im Krieg und in Gefangenschaft - Die Menschen zu Hause - Gefangene und Internierte in Stalag VII A - Ausgebombte und Heimatvertriebene.
Schicksale im damaligen Gemeindebereich Wang und Volkmannsdorferau mit Zeitzeugenberichten

Der 2. Weltkrieg kostete über 60 Millionen Menschen das Leben. 1945 versank Deutschland unter Schutt und Asche und auch in unserer Heimat herrschte Hunger, Angst, Not und Elend. Waren es in den ersten Jahren die Gefallenen, Vermissten und Kriegsgefangenen und -Verwundeten, waren später mehr und mehr die Zivilbevölkerung betroffen. In den letzten Jahren des 2. Weltkrieges waren es zuerst die Ausgebombten, die auf dem Land Zuflucht suchten, später die Heimatvertriebenen die hier eine neue Heimat fanden.
Sepp Schlecht versucht an Einzelschicksalen aus den ehemaligen Gemeinden Volkmannsdorferau und Wang, teils mit Zeitzeugenberichten an die damaligen Schicksale zu erinnern.

Gebührenfrei.

Anmeldung erforderlich.





Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
07.04.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Gasthaus Schnaitl, Schützenstraße 7, 85368 Wang