2017

Die Volkshochschule Moosburg e. V. ist der kommunale Bildungsträger und kann mittlerweile eine 43-jährige äußerst erfolgreiche Entwicklung vorweisen.

Ab Dezember 2017 werden die Stellen

Fachbereichsleiter/-in Kultur und Gesellschaft
(20 Stunden pro Woche/Vergütung nach TVöD)

und
Fachbereichsleiter/-in Beruf (incl. EDV)
(10 Stunden pro Woche/Vergütung nach TVöD)
neu besetzt
(bei Eignung können beide Stellen kombiniert werden).

Hauptaufgaben:
- Konzeptionelle Verantwortung für die Fachbereiche Gesellschaft und Kultur bzw. Beruf
- Programmverwaltung
- Organisation und Durchführung der Fachbereiche Gesellschaft und Kultur
- Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
- allgemeine Verwaltungstätigkeiten

Wir erwarten von Ihnen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium möglichst mit Fachbezug
- einschlägige Berufserfahrung in der Fort- und Weiterbildung
- eigenständige und strukturierte Arbeitsweise
- hohe Organisationskompetenz
- Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit
- Kenntnisse in MS-Office
- interkulturelle Kompetenz und Kundenorientierung
- hohe Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft
- Belastbarkeit und Flexibilität
- Team- und kundenorientiertes Arbeiten
- Bereitschaft zu gelegentlichen Abend- und Wochenenddiensten

Außerdem suchen wir
Mitarbeiter/-in für Kurs- und Kundenservice
(12 Stunden pro Woche/Vergütung nach TVöD)

Hauptaufgaben:
- Kurs- und Kundenservice
- Teilnehmerberatung und Kursbuchungen
- Betreuung bei der Durchführung von Kursen
- Verwaltung und Betreuung von Kursräumen

Wir erwarten von Ihnen:
- Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder vergleichbare Berufserfahrung
vorzugsweise in der Verwaltung und/oder Erwachsenenbildung
- schnelle Auffassungsgabe
- selbständiges Arbeiten
- interkulturelle Kompetenz
- Beratungskompetenz
- Erfahrungen in der Organisation von Verwaltungsabläufen
- gute EDV-Kenntnisse
- Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
- freundliches und sicheres Auftreten
- Kundenorientierung
- Teamgeist
- Engagement und Flexibilität
- Bereitschaft zu gelegentlichen Abend- und Wochenenddiensten


Wir bieten ein sehr angenehmes Arbeitsklima mit netten Kolleginnen in modern ausgestatteten Büros.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis 20.10.2017 an:
vhs Moosburg e. V., Leiterin Gerda Fischer,
Postfach 1344, 85362 Moosburg

___________________________________________________________________

22.10.1017: Besuch der Oskar Maria Graf Ausstellung im Literaturhaus

Maria-Graf

Rebell, Weltbürger, Erzähler

Flucht, Exil, Aufbrechen, Ankommen - diese großen Themen spiegelten sich in den beeindruckenden und berührenden Fotografien von Herlinde Koelbl. Sie zeigt Geflüchtete nach ihrer Ankunft in Deutschland, Italien oder Griechenland, zeigt Aufnahmen des Wartens, des Sich-Einrichtens in einer unbestimmt langen Zwischenzeit.

Und auch unsere neue Ausstellung beschäftigt sich mit diesen Themen, denn die Lebensgeschichte des bayerischen Rebellen Oskar Maria Graf (1894-1967) ist eine Geschichte der Emigration. Seine langjährige Staatenlosigkeit und sein Rückzug in die sprachliche Isolation bieten Anknüpfungspunkte für die heutigen weltpolitischen Fragen nach Flucht und Asyl.
Die Ausstellung zeigt Oskar Maria Graf als internationalen und modernen Schriftsteller. Im Mittelpunkt steht sein Leben und Schreiben in den Jahren des Exils und die Frage nach der »wahren Heimat«. Oskar Maria Graf und seine Frau Mirjam lebten von 1933 bis 1938 in Wien und Brünn und ab 1938 in New York. Schreiben war für Graf ein politischer Akt. Sein Hauptwerk »Das Leben meiner Mutter«, von Thomas Mann als »einzigartiges Monument der Liebe und der Pietät« gepriesen, ist in New York entstanden. Als Erzähler beschwört er Landschaften der Erinnerung; in seiner Überzeugung gegen jede Art von Ideologie steht Graf fest wie ein Baum, sein Leben lang. Ein Baum bildet daher das Zentrum der Ausstellung.

Der Besucher folgt bei seinem Weg durch die Ausstellung den Stationen einer Emigration. Begleitet von Oskar Maria Grafs biografischem Weg, werden die in den jeweiligen Phasen wichtigen Themen inszeniert. Die Räume und Denkbilder ermöglichen eine überzeitliche Auseinandersetzung mit den großen Konzepten Politik, Vernetzung, Erinnerung, Sprache und Heimat. Zugleich entfaltet das erzählerische Werk Oskar Maria Grafs seine ganze Kraft, indem die Themen anhand von literarischen Werken versinnbildlicht werden. Neben den politischen Artikeln und der Lyrik sowie dem New York Roman »Flucht ins Mittelmäßige« nimmt der große autobiografische Roman »Das Leben meiner Mutter« eine zentrale Rolle ein.

Eine Ausstellung des Literaturhauses München in Kooperation mit der Bayerischen Staatsbibliothek und der Monacensia.

Kursgebühr: 6,00 €
Kursnummer: 172_5100
Kursort/Treffpunkt: Literaturhaus, Salvatorplatz 1, 80333 München

22.10.2017 10:15 bis 11:15 Uhr

___________________________________________________________________

23.09. - 01.10.2017: Ausstellung: Stalag VIIa: Einzelschicksale

EinzelschicksaleLupe um vergößertes Bild zu betrachten

___________________________________________________________________

Das neue Programmheft ist da!

Programmheft_Herbst_2017

Das Programmheft für Herbst/Winter 2017/2018 ist da.

Sie können die Hefte ab sofort auch bei uns im Haus der Bildung abholen und Sie finden sie auch in Geschäften und Banken.

Viel Freude beim Stöbern und mit den Kursen!

Ihr vhs-Team
___________________________________________________________________

Wir suchen: Dozent/in für Integrationskurse

Haben Sie einen Hochschulabschluss Germanistik, ein Staatsexamen Deutsch oder Hochschulzertifikate in Deutsch als Fremdsprache und Unterrichtserfahrung? Für unsere Integrationskurse für ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger suchen wir Dozenten/innen für den Unterricht in Deutsch als Fremdsprache (DaF) mit diesen oder ähnlichen Qualifikationen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen gerne telefonisch unter 08761 7225-11
oder per mail an: christine.oehlmann@vhs-moosburg.de

___________________________________________________________________

Hörpfade - Erstellen von Audioguides für Moosburg


Klingende Landkarte


Audioguides von Bürgern für Bürger


Was ist das Besondere an meiner Region? Was zeichnet den Ort aus, an dem ich lebe? Was macht unsere Heimat so unverwechselbar? Lernen Sie in Kursen der Volkshochschulen Moosburg e.V. und mit Unterstützung der Stiftung Zuhören, die Geschichte Ihrer Region akustisch zu erzählen.

Sie interviewen Zeitzeugen und Experten, beschreiben Bauwerke, Personen und Besonderheiten Ihrer Heimat, nehmen Naturgeräusche auf und gestalten Hörspielszenen. Mit Ihren Audioguides gestalten Sie Hörpfade durch Ihren Ort, die die Vielfalt regionaler Geschichte, Kunst und Kultur erlebbar machen.

Im Frühjahr 2014 haben wir unser Projekt "Hörpfade in Moosburg" mit interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern gestartet, um Wissenswertes über interessante Ecken in Moosburg zusammenzutragen.

Wir freuen uns sehr, dass die ersten beide Hörpfade fertig sind und laden Sie ein zu einem "akustischen Spaziergang" durch Moosburg. Erfahren Sie Wissenswertes über
den "Moosburger Untergrund" und "Gesichter der Amper".



____________________________________________________________________
Titel: Die Amper am Pillhofer Wehr
Moosburg ist geprägt durch seine Lage zwischen den Flüssen Isar und Amper und deren ganz unterschiedliche Auenlandschaften. Diese Lage war für die Stadt in der Vergangenheit immer bereichernd. Dass eine wirtschaftliche Nutzung des Wassers den Schutz von Biotopen mit ihrer charakteristischen Flora und Fauna nicht ausschließt, kann man gut am Pillhofer Wehr beobachten.
Autoren: Sebastian Keller
Verena Kuch
Günther Strehle

Titel: Amper
Dauer: 00:03:01

Wehr
Amper
____________________________________________________________________

Titel: Das unterirdische Moosburg

Seit wann wohnen Menschen in Moosburg? Ein Bodendenkmal mitten in der Stadt in Form einer unscheinbaren Bodenwelle legt nahe, dass die Stadt schon in der Bronzezeit – also vor rund 3.500 Jahren besiedelt wurde. Eigentlich eine kleine Sensation!

Autor: Alarich Herrmann

Untergrund

Titel: Untergrund
Dauer: 00:03:14




____________________________________________________________________
Haben Sie Lust mitzumachen und selbst einen Hörpfad zu erstellen? Dann melden Sie sich doch in unserer Geschäftsstelle oder per Mail an dorothea.band(at)vhs-moosburg.de

Wir freuen uns!

Hörpfade

Hörpfade in Moosburg. Ein klingender Stadtplan entsteht.
Der besondere Reiz: Kontakt zum bayerischen Rundfunk, da das Projekt vom einem Mediencoach begleitet wird. Journalistische Kompetenzen können erworben und vertieft werden.



____________________________________________________________________

Bildung schenken mit den Geschenkgutscheinen der vhs Moosburg

Ob Geburtstag, Hochzeitstag, Ostern oder Weihnachten... Anlässe gibt es immer! Sie suchen das besondere Geschenk? Mit einem Gutschein kann die oder der Beschenkte aus den Angeboten der Volkshochschule Moosburg frei wählen.


...erhältlich im Haus der Bildung: Stadtplatz 2, 85368 Moosburg, Tel: 08761-7225-0
________________________________________________________________________

Die vhs Moosburg stellt sich vor:

  1. Video abspielen/pausieren
  2. Video stumm/laut schalten
  3. Video stoppen

Nutzen Sie die Bildungsprämie für Ihre berufliche Fortbildung!

________________________________________________________________________

Drittmittel
Investitionen dieser Volkshochschule wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
kofinanziert.
________________________________________________________________________

Logo Bildungsprämie

Lebenslanges Lernen ist ein Begriff, der uns ständig in den Ohren klingt. Wer beruflich weiterkommen oder seine Position etablieren möchte, muss sich weiterbilden, darüber sind sich schon lange alle einig. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Sozialfonds der Europäischen Union fördern nun diese individuellen Anstrengungen mit der Bildungsprämie. Eine Weiterbildung lohnt sich dadurch doppelt für Sie.
Die Voraussetzungen sind:
•Teilnahme an einer Prämienberatung bei einer zertifizierten Beratungsstelle.
•Auswahl eines Kurses, der Sie im Beruf weiterbringt
•Sie sind erwerbstätig und Ihr zu versteuerndes Einkommen liegt nicht über 20.000 Euro (bei gemeinsam Veranlagten 40.000 Euro).
•Auch Berufsrückkehrer/- innen oder Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein bekommen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info , bei Iher Arbeitsagentur, einer zertifizierten Beratungsstelle oder rufen Sie uns an.

Logo Bildungsprämie